DJ Denizah

Wheels of Steel

Von Anfang an ging es Dj Denizah (bürgerlich Denis Rademacher) nur um die Musik und um Leute zu begeistern. Das hat sich bis heute nicht geändert. So um 1995 muss es gewesen sein, als Denizah sich von alten Rockstatuten löste und über den Wu-Tang Clan in die HipHop-Welt abtauchte. Der alte verstaubte Plattenspieler seiner Eltern hatte eine magische Anziehungskraft auf ihn ausgeübt. Der alte Plattenspieler lebt aber heute nicht mehr, statt dessen ist er Besitzer von 3 Technics 1210s und einer stolzen Plattensammlung aus der goldenen Area des HipHops. SchickiMicki-BlingBling-Beats wandern niemals auf seine Decks („Da läuft der Plattenteller nicht mehr!“), sondern eher basslastige, schwere und laute Beats. Egal ob Dancehall, OIdSchool oder einfach HipHop…gespielt wird, was gut ist. Ach übrigens: Wer hier einen reinen ITF-Champ sucht, der vor allen durch Battletechniken für Fuore sorgt, der ist bei ihm Fehl am Platze…Denizah wird immer der Mix-DJ sein, der euch genüßlich mit in-ya-face-beats den Abend versüßt ohne großartig sich eine Sehnenscheidenentzündung zu holen. Lassen wir also seine Hände und Platten für sich selbst sprechen!